Schöner Twist auf Supply-Chain-Sorgen: Die US-Regierung dreht am Rad, nachdem sie gemerkt haben, dass in einigen ihrer überflüssigen, schrottigen Mobile Apps irgendein belangloses unwichtiges überflüssiges Schrott-SDK einer Firma mit russischen Wurzeln gefunden wurde. Und jetzt so: DIE RUSSEN!!!! IN UNSEREM CODE!!!!!!

Ganz witzig sind auch die Reaktionen der besagten Firma. Da gibt es zwei Antworten. Einmal von der Shell Company in Delaware, die meint, sie sei überhaupt nicht russisch, und sie habe lediglich ein paar Dinge outgesourced. Und dann von dem Gründer der russischen Firma gleichen Namens, der meint, er habe nie irgendwas zu verstecken versucht, er sei stolz ein Russe zu sein (weil die US-Behörden da jetzt natürlich behaupten, sie seien böswillig hintergangen worden).

m( (Danke, Oliver)

11/23/2022