Das Nyadagbladet in Schweden hat ein geleaktes RAND-Dokument veröffentlicht. RAND selbst dementiert, dass das von ihnen kommt, bezeichnet den Inhalt als "bizarr" und "falsch". Tipp: Schwedisch kann man sehr gut mit deepl online übersetzen.

Das RAND-Papier als furchtbaren PDF-Scan findet ihr hier, auf Englisch natürlich.

Soviel sei vorab verraten: Es drückt einmal alle Knöpfe. Die Fed mit ihrer Quantitative Easing-Gelddruckmaschine hätten sich verzockt, man bräuchte jetzt dringend Geldflüsse in die amerikanische Wirtschaft, und die könnten nur aus Europa kommen, und zwar dem in der Nato gebundenen Teil. Leider sei seit Brexit der Hebel der Amerikaner in der EU weg, und Deutschland werde zu unabhängig, daher müsse man mal dringend was tun, damit sich da keine Achse Frankreich-Deutschland-Russland aufbaut.

Die vorgeschlagene Lösung: Einen Ukraine-Krieg vom Zaum brechen. Die ukrainische Armee könne ja die Donbass-Splitterrepubliken bedrohen, dann müssten die Russen zuerst einmarschieren, wenn man das richtig anstellt, und dann könne man das so hinstellen, als seien die Russen der Aggressor.

Inhaltlich ist das also unkomfortabel nahe an den tatsächlich beobachteten Ereignissen dran, und von RAND gab es ja auch früher schon Reports, die unkomfortabel nahe an der beobachteten Realität waren, aber von kurz vor Eintreten besagter Realität datiert sind. Dieser Report kommt angeblich vom Januar 2022, also vor dem Ukraine-Krieg.

Nun könnte man sagen: Naja, wenn RAND dementiert, dann ist das eine Fälschung. Auf der anderen Seite steht da ja Confidential drüber, d.h. es kann sein, dass RAND schon gesetzlich gezwungen ist, das abzustreiten, weil es sonst Geheimnisverrat wäre.

Da muss man also irgendwie anders herausfinden, ob das echt ist. Ein Anzeichen könnte sein, was auf dem Deckblatt als Empfänger steht. Erstmal WHCS, das sind die White House Chiefs of Staff, das könnte hinkommen. ANSA soll wohl der hier sein, aber der kürzt sich APNSA ab. Also... Fälschung? Gucken wir mal weiter.

Dept. of State. Das Außenministerium. Wieso würden sie das als einziges ausschreiben? Hmm.

CIA kommt hin. NSA kommt eher nicht hin. DNC ist die Parteiorganisation der Democrats, das kommt gar nicht hin.

Ich vermute daher also, dass es sich tatsächlich um eine Fälschung handelt. In dem Scan ist nur das Vorwort bei. Die anderen Seiten hätten mich ja schon noch interessiert. :-)

Update: Äh, war ein Typo. Januar 2022 nicht 2020. Meine Schuld.

Update: Ein Leser meint, DNC könne auch für Director of Naval Communications heißen. Glaube ich nicht, denn den letzten gab es 1971. Der Konsens unter meinen Lesern scheint jedenfalls zu sein, dass das ein Fake ist.

Es gibt da auch noch mehr Ungereimtheiten. Der Report ist ja angeblich vom Januar, sagt aber, man habe Nord Stream 2 erfolgreich abgewürgt. Die Entscheidung fiel aber erst später. Dann gibt es noch ein paar subtile Fehler. Zum Beispiel schreiben sie:

The continuing deterioration of the economic situation is highly likely to lead to a loss in the position of the Democratic Party in Congress and the Senate in the forthcoming elections

Das Unterhaus heißt "House of Representatives", nicht Congress. Congress sind Unter- und Oberhaus zusammen. RAND hätte sich außerdem nicht spekulativ über den Ausgang zukünftiger US-Wahlen geäußert. Das wäre ein technisches Foul.

9/22/2022