Old and busted: Für genutzte Leistungen zahlen.

New hotness: Dafür zahlen, keine Leistungen genutzt zu haben!

Der Zahlungsdienst PayPal belegt inaktive Händler ab Dezember 2021 mit einer sogenannten "Inaktivitätsgebühr".

Wat?

PayPal begründet den Schritt damit, dass dem Dienst durch Kundenkonten Kosten entstünden, auch wenn Kunden diese nicht regelmäßig nutzen würden.

Kosten wie … was?

Die Einnahmen aus dem Entgelt wolle man in Dienstleistungen investieren, die man den Kunden anbiete.

Na sagt das doch gleich anstatt uns erstmal dreist was von Kosten ins Gesicht zu lügen!

5/3/2021