Angesichts dieser Story (Contentmafia verklagt Hoster, weil der die Homepage (nicht den Code oder die Downloads!) von youtube-dl hostet) frage ich mich gerade, wieso nicht mal jemand die Contentmafia verklagt.

Ich habe eine Firma. Ich habe Musik gehört. Das lenkte mich ab und senkte meine Produktivität. Ich möchte gerne Schadensersatz von Mia und sehe die Contentmafia in "Mittäterschaft, Gehilfen- sowie Störerhaftung", um mal deren eigenen beknackten Vorwürfe zu zitieren.

Das will ich sehen, wie die dann argumentieren, sie hätten ja bloß die Musik gemacht und könnten nichts dafür, dass die Leute das während der Arbeit hören. Das sei ja wohl ganz klar Sache des Einzelnen, wie er das hört. Für Produktivitätsausfälle könnten sie nichts, und im Übrigen gäbe es ja auch Fälle, wo das nachweislich die Produktivität gesteigert hätte.

Alleine um die das sagen zu hören würde sich so eine Klage lohnen, finde ich.

1/14/2022