Meine Güte. Die Covidioten-Zuschriften werden immer verzweifelter.

Nein, nur weil unter den symptomatischen Covid-Fällen jetzt prozentual mehr Geimpfte sind, heißt das nicht, dass die Impfung wertlos ist oder nicht gewirkt hat. Es heißt, dass das Virus immer weniger Ungeimpfte findet, weil es davon immer weniger gibt.

Nein, nur weil ihr keine bedingten Wahrscheinlichkeiten könnt, heißt das nicht, dass euer Instinkt schon richtig sein wird.

Pass uff, Atze, wir üben das mal.

Du hast 100 Leute. Geimpfte haben 90% Schutz vor einem symptomatischen Verlauf. Ungeimpfte haben 0% Schutz. Covid ist vergleichsweise "harmlos" und führt nur bei jedem zehnten Infizierten zu einem symptomatischen Verlauf mit Krankenhausbesuch. Die Wahrscheinlichkeiten stimmen so nicht, aber ich will hier auch nicht Covid-Statistiken berechnen sondern euch das Prinzip zeigen.

Wir pusten Tröpfchen mit Viren in ihre Richtung. Wir stellen uns beim Krankenhaus hin und gucken den reinkommenden Patienten ins Impfbuch.

Experiment 1: Keiner ist geimpft. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich anstecken, ist 100%. Dann werden im Krankenhaus 10 Patienten aufschlagen und alle sind ungeimpft.

Soweit hoffentlich klar.

Experiment 2: Alle sind geimpft. Die Impfung hat 90% Schutz. Das Virus befällt von sich aus nur 10% mit Symptomen, die Impfung reduziert das nochmal um 90%. Im Krankenhaus kommt einer (EINER!) mit Symptomen an.

Versteht ihr bis hierhin? Ja?

So, nehmen wir mal an, wir machen eine Studie, und vergleichen den Anteil der Geimpften unter den reinkommenden Patienten. In Experiment 2 ist dieser Anteil 100%. Alle waren geimpft. ABER ES WAR NUR EIN PATIENT IM KRANKENHAUS. Könnt ihr mir folgen?

Das ist kein Beweis dafür, dass die Impfung Scheiße ist, sondern dass ihr bei Wahrscheinlichkeitsrechnung gepennt habt, wenn ihr mir das schickt. Meine Güte ey.

So und jetzt gucken wir mal in diesen RKI-Bericht, den mir jemand geschickt hat. Seite 19. Altersgruppe ab 60, KW 31-34. Zeigt 40% Impfdurchbrüche. Der Einsender hielt das für ein Zeichen, dass die Impfung nicht wirkt. Selbe Zeile, weiter links: Altersgruppe 12-17. Nur 1% waren Impfdurchbrüche. Heißt das, dass die Impfung bei Rentnern nicht mehr wirkt? Nein, heißt es nicht! Die Daten für die Altersgruppen hab ich gerade nicht zur Hand, aber hier könnt ihr mal grob gucken und die Schieber bewegen.

Dann kommt für 2019 raus: 23,7 Mio Menschen sind 60 und älter. 4,5 Mio sind 12-17. Wir haben also fast fünf Mal so viele Alte wie Junge, aber bei den Alten hatten in der Zeit 5934 Patienten symptomatisches Covid, bei den Jungen waren es 11071. Fällt euch was auf? Fünf mal so viele Alte aber halb so viele alte Patienten? Und die Alten sind gut durchgeimpft, die Jungen nicht? Der Unterschied ist Faktor 10! So fucking großartig ist die Impfung!

Update: Formulierung repariert. In der Tabelle verglich ich die Zeile mit den symptomatischen Covid-Fällen, nicht die Hospitalisierungen. Der Vergleich wäre auch kein sinnvoller Vergleich, weil schwere Verläufe bei Kindern massiv viel unwahrscheinlicher sind. Da vergleiche man Äpfel mit Birnen. Ich hatte da in der ursprünglichen Formulierung Krankenhäuser in dem Satz, weil ich so mein abstraktes Beispiel darüber formuliert hatte. War irreführend an der Stelle.

9/14/2021