Habt ihr euch mal gefragt, wie sich so Schlangenöl finanziert?

Viele dieser Firmen haben ja eine kostenlose Version für Privatgebrauch.

Dazu kommt, dass Schlangenöl ja alle eure SSL-Verbindungen aufbeißt und reinguckt. Wegen der Sicherheit und so.

Sag mal, Fefe, das wären doch für die Werbemafia hochgradig wertvolle Datenschätze, oder?

Bei Avast gab es einen Datenreichtum bei deren Geheimverträgen und daher wissen wir jetzt: Wo ein Trog ist, da kommen die Schweine.

They show that the Avast antivirus program installed on a person's computer collects data, and that Jumpshot repackages it into various different products that are then sold to many of the largest companies in the world.

Und weil es so viele Idioten gibt, die sich Schlangenöl installieren, haben die einen enormen Hebel im Markt.

Avast claims to have more than 435 million active users per month, and Jumpshot says it has data from 100 million devices.

Na? Ihr habt doch sicher alle brav das Kleingedruckte gelesen, bevor ihr das weggeklickt habt, oder?

Oder?

1/28/2020